Karlsruher Dialog am ZAR

Technik und Recht

Über uns
Die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Anwaltakademie von der Forschungsgruppe Patentrecht (Prof. Dr. Klaus-J. Melullis, Vors. Richter am BGH i.R) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) traditionell interdisziplinär konzipierte, ganztägige Fachtagung behandelt seit 2011 im jährlichen Turnus Themen an der Schnittstelle zwischen Technik und Patentrecht. Dabei bemüht sie sich um eine auf die Belange, Interessen und Anforderungen der auch auf der technischen Seite Betroffenen ausgerichteten Blickweise. Neben einem erweiterten Verständnis für die Sichtweise der unterschiedlichen Beteiligten sollen Lösungsansätze angedacht und diskutiert werden, um zwischen den Kompetenzfeldern Recht und Technik einen Dialog auszulösen und auf diese Weise zu einem System zu gelangen, das, ohne die Bedürfnisse an ein funktionierendes Patentsystem zu vernachlässigen, den Interessen aller Beteiligten in stärkerem Maße Rechnung trägt. Daher richtet sich die Veranstaltung nicht nur an Juristen aus dem Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes, sondern auch an den Anwender, der aus den technischen Disziplinen kommt.

zum Informationsrecht

Über uns
Der Karlsruher Dialog zum Informationsrecht richtet sich an Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis. Er bietet ein Forum für den Austausch über aktuelle Problemstellungen, aber auch Grundsatzfragen aus allen Bereichen des Informationsrechts. Dies betrifft sowohl Spezialgebiete wie Telekommunikationsrecht, Datenschutzrecht, Medienrecht, aber auch übergreifende Themen wie die rechtliche Gestaltung der Informationsordnung. Die Veranstaltung findet zwei- bis dreimal pro Semester, jeweils dienstags, 18.30 s.t. in Karlsruhe statt.




Aktuelles
25.10.2017 - 19:00 Uhr
Langer Abend des IT-Rechts: Smart Environment - Smart Decision?
von Dr. Stefan Brink und Martin Schallbruch

Smart Environment - Smart Decision?
Wearables, Roboter und Assistenzsysteme unter datenschutzrechtlicher und IT-sicherheitsrechtlicher Betrachtung

Eine Veranstaltung des Zentrums für Angewandte Rechtswissenschaften am KIT und der Jungen Juristen Karlsruhe e.V.

Dr. Stefan Brink ist Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und wird einen Vortrag zum Thema ”Selbstbestimmung im Digitalen Zeitalter” halten: ”Im digitalen Zeitalter sind wir umgeben von ”smart devices”, die wissen was wir tun, lernen was wir wollen und berechnen was wir tun werden. In diesem Ambiente die informationelle Selbstbestimmung zu bewahren, ist nicht leicht - aber lohenenswert, wenn wir der Souverän unseres Lebens bleiben wollen.”

Martin Schallbruch war unter anderem Chief Information Officer im Bundesinnenministerium und ist stellvertretender Vorsitzender des Digital Society Institute an der ESMT Berlin. Er wird zum Thema ”Beherrschbarkeit der Digitalisierung - Der Beitrag des IT-Sicherheitsrechts” vortragen: ”Eine hohe Innovationsgeschwindigkeit, eine schnelle Marktdurchdringung, eine erhebliche Komplexitätssteigerung - all dies ist derzeit kennzeichnend für digitale Technologien und ihre Anwendung. Mit erheblichen Schwachstellen der Systeme, starker Abhängigkeit von digitalen Systemen und zunehmenden Cyberangriffen steigen gleichzeitig die Risiken. Die Beherrschbarkeit der Digitalisierung ist eine Schicksalsfrage. Das junge IT-Sicherheitsrecht will hierzu einen Beitrag leisten. Was bewirkt das neue Rechtsgebiet? Wie sollte es weiterentwickelt werden?”

Nach den Vorträgen findet eine Diskussion mit anschließendem Sektempfang statt. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Präsentation verschiedener Forschungsprojekte.

Weitere Informationen